Können Sie mal bitte kurz …

Können Sie mal bitte kurz ...

Es gibt Auftraggeber, die uns Übersetzer oft und gerne mit einer (oder ihrer!) Sekretärin verwechseln. Stopp, nichts gegen Sekretärinnen natürlich, aber das wäre ja als würde man den Viehzüchter mit dem Metzger vergleichen, oder den Koch mit dem Bäcker, oder so.

Wie dem auch sei, so schreibt mir ein Kunde neulich:

Liebe Frau Hagen,

Sie haben letzten Monat einen Seo-Text über Heckenscheren für uns übersetzt. Wir hatten Sie gebeten, das Keyword „Hecken-Schere“ mit Bindestrich zu verwenden. Nach einer erneuten Keywordrecherche hat es sich nun leider herausgestellt, dass es aus seo-technischen Gründen besser wäre, das Wort „Heckenschere“ ohne Bindestrich zu verwenden. Können Sie das bitte kurz ausbessern?

Mit freundlichen Grüßen,

Xxx

***

Lieber Herr xxx,

Das kann ich gerne machen, zu einem Stundenpreis von 60 Euro.

Sonnige Grüße,

Angelica Hagen

***

Liebe Frau Hagen,

Dieser Service ist nicht im Preis für die Übersetzung enthalten? Na ja, dann hab ich wohl den Schwarzen Peter gezogen und muss es jetzt selbst machen. Das ist wirklich ärgerlich, es ist ja nicht so, dass ich sonst nichts zu tun hätte.

MfG,

xxx

 
photo credit: Leo Hidalgo (@yompyHERE) via photopin cc

Advertisements

Es geht auch anders …

Happy

Random acts of kindness

Uns Übersetzern wird ja manchmal vorgeworfen, wir hätten eine „Buhuhu“-Attitüde … oft und gerne beschweren wir uns über unser Übersetzerdasein, die unfairen Wortpreise, Undank, mangelndes Verständnis seitens unserer Mitmenschen, Nachtschichten, schwierige Kunden, Auftragslöcher und so weiter. Und wenn ich mich so durch verschiedene Übersetzer-Blogs oder Facebook-Seiten lese, dann ist da schon was Wahres dran. Aber es geht auch anders … hier eine Mail von einem meiner liebsten und treusten Kunden:

Hallo Frau Hagen,

wir hätten wieder einmal eine kurze Übersetzung für Sie.

Im Anhang  finden Sie das Word-Dokument xxx – das bitte ins Englische übersetzen.

(Übersetzercouch: 834 Wörter)

Weiterhin finden Sie im Anhang ein Glossar und die Notizen unseres internen Fachmann für xxx. Diese müssen unbedingt bei der Übersetzung berücksichtigt werden.

(Übersetzercouch: 23 PDF Seiten)

Die Übersetzung ist nicht eilig, es reicht vollkommen, wenn Sie im Laufe der nächsten Woche bei uns eingeht. Bitte senden Sie uns dann auch gleich die Rechnung mit.

Für die Rechnung bitte unbedingt auch 60 €/Stunde für die Recherche- und Einlesearbeit berücksichtigen.

(Übersetzercouch: Hammer!)

Mit freundlichen Grüßen

xxx
photo credit: Neal. via photopin cc