Don’t floskel me!

Floskeln

Neulich las ich einen interessanten Bericht über Sprachfloskeln. Dort stand: „Nicht immer sind Floskeln einfach nur ein wenig unschön, sie können auch gefährlich werden.”

Das kann ich unterschreiben. Denn Floskeln sind – genau wie Abkürzungen – für Übersetzer in der Korrespondenz mit dem Kunden oft nicht “nur ein wenig unschön”, sondern auch ganz schön verdrießlich, wenn nicht gar beleidigend.

Was genau aber ist eine Floskel?

Laut Woxikon: Redewendung, Blabla, Gemeinplatz, hohle Worte, leere Redensart, nichtssagende Worte, Plattitüde, Wortgeklingel, Gesums, abgegriffene Wendung, Phrase …

Oft flattert pünktlich am Freitag Nachmittag ein dringender Auftrag ins Postfach, der den Übersetzer das ganze Wochenende an den Schreibtisch fesseln wird. Der Kunde würde gut daran tun, in diesem Fall auf folgende Floskel zu verzichten: „Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!“

Manchmal erhalte ich auch Anfragen, die dann ungefähr so klingen: „Könnten Sie diesen Text für uns übersetzen? Natürlich gegen Bezahlung.“ Ja was denn sonst?

Oder es kommt der berühmt-berüchtigte „Beste Preis“ ins Spiel. „Bitte geben Sie uns Ihren besten Preis.“ Den besten Preis für wen genau? Für mich? Für den Kunden? Oder für die Agentur?

Und dann endet eine Anfrage auch schon mal so: „Die Vergütung erfolgt auf freiberuflicher Basis.“ Das heißt ja mal wirklich gar nichts.

Auch schön: „Wir erwarten, dass Sie beim Preis eine Spannbreite haben.“ Was soll man dazu noch sagen?

Welche Floskeln stören euch am meisten?

 

 

Advertisements

Fehlerhaft

OMGAls Übersetzer wird man oft mit Texten konfrontiert, die alles andere als druckreif sind. Und es stellt sich die ewige Frage: Wie geht man als Übersetzer mit solchen Fehlern um?

Beginnen wir doch mal mit der Definition des Wortes „druckreif“:  in Bezug auf Inhalt, Stil usw. für den Druck geeignet (Duden).

Nun habe ich einen Text vor mir, in dem wiederholt der Ausdruck „alpine Bergwelt“ vorkommt. Mir ist schon klar, dass man vor allem als SEO-Texter nicht ausschließlich auf Stil und Leserfreundlichkeit achten kann, wenn man bestimmte Keywords im Text in einer gewissen Dichte unterbringen muss. Aber „alpine Bergwelt“ ist ein ziemlich plumper Versuch, ohne großen Aufwand die notwendige Wörterzahl zu erreichen. Weiterlesen

Keine Ausreden mehr!

kauderwelschEs ist soweit. Das neue Jahr ist da, der Urlaub ist zu Ende … jetzt gibt es keine Ausreden mehr – jetzt wird endlich Portugiesisch gelernt!

Seit gut vier Monaten lebe ich jetzt in Lissabon und kann mir in der Landessprache gerade mal ein Glas Rotwein bestellen. Das ist inzwischen schon richtig peinlich. Vor allem wenn ich erwähne, dass ich Übersetzerin bin. Alle denken, als Übersetzer kann man eine neue Sprache im Handumdrehen lernen.

Man muss dazu sagen, dass die meisten Menschen hier ganz wunderbar Englisch sprechen. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen (vor allem in den öffentlichen Ämtern). Bisher habe ich mich in solchen Fällen ganz gut durchgeschummelt, indem ich einfach Italienisch spreche und dabei nuschle. Weiterlesen

Schizophrenie

Head in Hands

So blamieren Sie sich selbstbewusst

Die ganze Welt diskutiert über den Gebärdensprachdolmetscher Thamsanqa Jantjie, der bei der Trauerfeier für Nelson Mandela anscheinend (ich kann es leider nicht beurteilen) einfach nur wild mit den Händen gefuchtelt haben soll. Er muss sich jetzt in für den Schaden in der breiten Öffentlichkeit verantwortlich zeigen. Peinlich genug für ihn, aber noch viel peinlicher finde ich die Veranstalter, die ihn für diesen Job ausgewählt haben. Man darf wohl davon ausgehen, dass es in Südafrika nicht nur eine Person gibt, die als Gebärdensprachdolmetscher für so eine wichtige Veranstaltung in Frage kommt. Im schlimmsten Fall hätte man ja einen Experten einfliegen können. Weiterlesen

Verschlagworten

Schlagwort

698 neue Worte für alle Lebenslagen

Was ein bescheuertes Wort! Und nur weil es im Duden steht (Bedeutung: „einem Schlagwort zuordnen“), heißt das noch lange nicht, dass ich gut finden muss. Ich wusste bisher gar nicht, dass es dieses Wort überhaupt gibt – dann hat mir WordPress folgenden Tipp gegeben:

Wenn du deine Beiträge gut verschlagwortest, zeigt dir diese Ansicht, welche Themen den meisten Traffic erhalten. Die Momentaufnahme wurde aus deinen Top-Beiträge der vergangenen Woche generiert.

Brrrr … das klingt ja furchtbar! Weiterlesen

Specialitäten

gnaddrig ad libitum

Meine Meinung zu alternativen Schreibweisen von Kaffee, Kakao, Schokolade und Zigaretten mit c habe ich in den Anfangstagen meines Blogs aufgeschrieben und seitdem aus Anlass eines sprachlich besonders schön gestalteten Fundes nochmal nachgelegt. Meine diesbezüglichen Ansichten haben nicht wesentlich geändert, in der Hinsicht ist bei mir noch keine Altersmilde in Sicht, ganz im Gegenteil. Und jetzt habe ich zu allem Unglück eine weitere C-Schreibweise gefunden, die ich affektiert und dämlich finde: Specialitäten.

specialitäten

Wenn die Leute vor lauter Traditionsbewusstsein gar nicht mehr

Ursprünglichen Post anzeigen 265 weitere Wörter

Top Ten Favorite Words …

Die 10 beliebtesten Wörter … die NICHT im Merriam-Webster Wörterbuch zu finden sind.

word power

… not in the dictionary!

From the thousands of submissions Merriam-Webster received, here are the ten words (not in the dictionary) entered the most often:

Top Ten Favorite Words (not in the dictionary)

  1. ginormous (adj): bigger than gigantic and bigger than enormous
  2. confuzzled (adj): confused and puzzled at the same time
  3. woot (interj): an exclamation of joy or excitement
  4. chillax (v): chill out/relax, hang out with friends
  5. cognitive displaysia (n): the feeling you have before you even leave the house that you are going to forget something and not remember it until you’re on the highway
  6. gription (n): the purchase gained by friction: „My car needs new tires because the old ones have lost their gription.“
  7. phonecrastinate (v): to put off answering the phone until caller ID displays the incoming name and number
  8. slickery (adj): having a surface that is wet and icy
  9. snirt (n): snow that is dirty…

Ursprünglichen Post anzeigen 22 weitere Wörter