Der Grüne Bleistift

Happiness

basil-54173_640Ich mag Bleistifte. Sie haben so etwas Nostalgisches. Und ich liebe den “Grünen Bleistift” – eine wirklich originelle Idee, die das Thema Recycling auf eine ganz neue Art und Weise auslebt: witzig, sinnvoll und grün!

Sprout Pencil ist das innovative Projekt einer Gruppe von Studenten des Massachusetts Institute of Technology. Ihr Ziel war es, alten Bleistiftstummeln neues Leben einzuhauchen. Und das ist ihnen mit dem “Grünen Bleistift” perfekt gelungen!

Sie haben ganz einfach biologisch abbaubare Kapseln am Ende der Bleistifte mit Samen verschiedener aromatischer Pflanzen befüllt. Die Idee ist im Grunde ganz simpel und genau deshalb so genial: ist der abgespitzte Bleistift letztendlich zu kurz, um noch verwendet zu werden, dreht man ihn einfach um und pflanzt ihn in einen Topf mit Blumenerde. Nun benötigt man nur noch etwas Wasser, Sonne, Liebe und Geduld, und schon bald kann man sich über jede Menge duftender Pflanzen freuen: Basilikum, Thymian, Petersilie, Salbei…

Ursprünglichen Post anzeigen 7 weitere Wörter

Advertisements

And I wonder …

Time Management

Warum sind Übersetzungen inzwischen eigentlich (fast) immer so eilig? Es kann doch nicht sein, dass sich da immer wieder jemand verplant hat.

Jedes Mal, wenn ich eine Mail erhalte, in der ich gebeten werde, meine „best rate“ (wenn ich das schon lese … aber das ist eine andere Geschichte) anzugeben für, was weiß ich, 5000 Wörter – Abgabe: 2 Stunden später –, dann muss ich mich doch fragen: Was ist da bloß schief gelaufen?

Und oft habe ich den Verdacht, da ist gar nichts schief gelaufen, die glauben echt, das wäre eine berechtigte Anfrage.

Aber wenn jemand glaubt, dass es Übersetzer gibt, die in 2 Stunden mehr als ca. 1500 Wörter zufriedenstellend (nicht gut!) übersetzen können, dann hat derjenige überhaupt keine Ahnung was es bedeutet, einen Text von einer Sprache in die andere zu übersetzen.

Natürlich kann mal was daneben gehen, aber doch nicht immer. Dennoch ist es inzwischen schon fast zur Seltenheit geworden, wenn man mal wirklich genügend Zeit hat, sich auf eine Übersetzung zu konzentrieren. Dann macht das Übersetzen auch wieder richtig Spaß.

Meine Lieblingskundin gehört zu dieser inzwischen raren Kundengruppe. Natürlich möchte sie ihre Texte auch so schnell wie möglich übersetzt auf ihrem Schreibtisch haben, aber sie hetzt mich nicht. Sie fragt mich einfach immer, bis wann sie mit der Übersetzung rechnen kann, denn sie muss ja auch planen. Und wenn sie sich mal verplant, was wirklich nicht oft vorkommt, bittet sie mich ganz nett „den Turbo einzuschalten“. Sie ist übrigens auch eine der wenigen, die sich jedes Mal für meine Arbeit bedankt.

Warum schaffen das andere Kunden nicht? Liegt es daran, dass es sie nicht interessiert, wie ein Übersetzer das schaffen kann, sondern nur ob? Oder ist es der steigende Konkurrenzdruck in der Branche? Werden den Endkunden allerlei Versprechen gegeben, die dann der Übersetzer ausbaden muss? Oder steht inzwischen wirklich ganz einfach Quantität vor Qualität?

Ich kann es partout nicht verstehen.

Es muss doch klar sein, dass man von Freitagabend bis Montagmorgen keine 50 Seiten zu irgend einem abstrusen Thema übersetzen kann, ohne a) schlecht gelaunt zu sein, b) zwischendurch zu verzweifeln, c) unter Schlafmangel zu leiden, d) sich nur von Junk Food zu ernähren, e) …

Das bringt doch nichts, weder dem Kunden, noch der Agentur und noch viel weniger dem Übersetzer.

And I wonder …

photo credit: Thwip! (Formerly Macwagen) via photopin cc

Können Sie mal bitte kurz …

Können Sie mal bitte kurz ...

Es gibt Auftraggeber, die uns Übersetzer oft und gerne mit einer (oder ihrer!) Sekretärin verwechseln. Stopp, nichts gegen Sekretärinnen natürlich, aber das wäre ja als würde man den Viehzüchter mit dem Metzger vergleichen, oder den Koch mit dem Bäcker, oder so.

Wie dem auch sei, so schreibt mir ein Kunde neulich:

Liebe Frau Hagen,

Sie haben letzten Monat einen Seo-Text über Heckenscheren für uns übersetzt. Wir hatten Sie gebeten, das Keyword „Hecken-Schere“ mit Bindestrich zu verwenden. Nach einer erneuten Keywordrecherche hat es sich nun leider herausgestellt, dass es aus seo-technischen Gründen besser wäre, das Wort „Heckenschere“ ohne Bindestrich zu verwenden. Können Sie das bitte kurz ausbessern?

Mit freundlichen Grüßen,

Xxx

***

Lieber Herr xxx,

Das kann ich gerne machen, zu einem Stundenpreis von 60 Euro.

Sonnige Grüße,

Angelica Hagen

***

Liebe Frau Hagen,

Dieser Service ist nicht im Preis für die Übersetzung enthalten? Na ja, dann hab ich wohl den Schwarzen Peter gezogen und muss es jetzt selbst machen. Das ist wirklich ärgerlich, es ist ja nicht so, dass ich sonst nichts zu tun hätte.

MfG,

xxx

 
photo credit: Leo Hidalgo (@yompyHERE) via photopin cc

Love your translator

Love your translator

Eine Initiative zur Wertschätzung von professionellen Übersetzern und Dolmetschern und ihrer täglichen Arbeit.

Nachdem es ja immer noch Menschen gibt, die denken, dass Übersetzer …

a)     … eher ein Hobby als ein richtiger Beruf ist.

b)     … Hausfrauen und Harz-Vier-Empfängern mit einem Minimum an Sprachtalent ein kleines Nebeneinkommen ermöglicht.

c)      … seit Google Translate ihre Berechtigung auf dem Arbeitsmarkt verloren haben.

d)     … ich könnte diese Liste unendlich weiterführen …

… haben die zwei Übersetzerinnen Marie-Luise Groß und Anja Müller die Bewegung LOVE YOUR TRANSLATOR ins Leben gerufen.

Eine grandiose Idee!

Denn LOVE YOUR TRANSLATOR beschränkt sich nicht darauf, einfach nur zu jammern und anzuprangern, nein, hier wird aktiv gehandelt! Weiterlesen

Muffins mit Apfel und Quitte

Muffins

Cup Cakes & Muffins von A-Z

Muffins sind kleine Kuchen aus Rührteig, die ursprünglich aus den Vereinigten Staaten stammen. In den letzten Jahren ist dieses leckere Gebäck auch auf dem europäischen Kontinent immer beliebter geworden. Es gibt inzwischen unzählige Zubereitungsmöglichkeiten für Muffins, der Fantasie sind praktisch keine Grenzen gesetzt.

Ich möchte heute eine Muffin-Variante vorstellen, die nicht nur fruchtig und frisch schmeckt, sondern zudem auch noch kalorienreduziert ist und deshalb ohne Reue aber mit viel Genuss verzehrt werden kann.

Das Rezept für die Muffins mit Apfel und Quitte ist wirklich sehr einfach und kann auch von absoluten Kochanfängern oder Backmuffeln in Angriff genommen werden. Weiterlesen