Weihnachtsgeschenke für Kunden?

Geschenke für Kunden

PR-Ideen, um Kunden und Journalisten für Ihr Unternehmen zu gewinnen

In wenigen Wochen ist es wieder soweit … Und alle Jahre wieder frage ich mich, ob ich meine Kunden mit Weihnachtsgeschenken beglücken sollte. Vielleicht sollte ich nur den treusten Stammkunden etwas schenken? Oder aber die Auftraggeber belohnen, die immer pünktlich zahlen? Oder soll ich generell nur den Kunden etwas schenken, die ich auch persönlich kenne?  Oder einfach allen, mit denen ich im vergangenen Jahr zusammen gearbeitet habe? Und bei Agenturen hat man es ja meist auch mit verschiedenen Projekt-Managern zu tun – Das sind ja nicht die eigentlichen Kunden, sondern schon eher Kollegen. Sollte man denen auch etwas schenken? Weihnachtsgeschenke für Kunden, ein wirklich heikles Thema!

Und sind diese Fragen erst einmal geklärt, dann muss man ja auch noch entscheiden, was man diesen Menschen schenkt. Bekommen alles das selbe Geschenk, oder mache ich mir jetzt die Mühe und suche für jeden einzelnen Kunden ein eigenes Weihnachtsgeschenk aus?

Lasst uns jetzt mal ganz ehrlich sein – Die große Frage ist ja eigentlich die: Was erwarte ich mir, wenn ich alle meine Stammkunden mit einem Weihnachtsgeschenk überrasche?

Dass sie mir weiterhin viele lukrative Aufträge geben natürlich!

Ein Weihnachtsgeschenk an einen Kunden ist nämlich – meiner Meinung nach – nichts anderes als ein Werbegeschenk. Und da Werbegeschenke dazu da sind, den Kunden an uns „zu erinnern“, sind auch an Weihnachten Geschenke mit Logoprägung immer sehr beliebt. Am besten praktische Helfer für den Alltag, die der Kunde auch wirklich benutzt … und so ständig unseren Namen vor Augen hat. Das Problem mit solchen Werbegeschenken: An Weihnachten werden sie massenweise verschenkt und landen deshalb oft in der Tonne.

Ich werde in diesem Jahr nur meinen treusten Kunden etwas schenken. Die Auftraggeber, die ich inzwischen etwas besser kenne, bekommen dann auch ein persönliches Weihnachtsgeschenk. Und den anderen schenke ich einen Amazon-Geschenkgutschein – dann können die sich selbst etwas Schönen aussuchen (und dabei an mich und meine wundervollen Übersetzungen denken).

Und hier noch ein Buchtipp …

… im Falle eines Auftragslochs kann man mit selbstgemachten Geschenken bestimmt den einen oder anderen Kunden (erneut) an Bord holen!

Geschenkideen aus der Küche

Advertisements

4 Antworten zu “Weihnachtsgeschenke für Kunden?

  1. Keine Geschenke! Auch keine Karten! Das Budget dafür spende ich lieber einer Organisation mit Bezug zu meinem Spezialgebiet Medizin: humedica e.V. Es gibt da auch eine Weihnachtspäckchenaktion für Kinder. In einem Weihnachtsgruß an meine Kunden und Kollegen per E-Mail weise ich darauf hin – und habe dadurch schon andere zu einer Spende angeregt. Besser als teure Karten oder Geschenke, die (möglicherweise) in der allgemeinen Flut untergehen, finde ich.
    Die Idee stammt übrigens nicht von mir, ich habe die Anregung aus einer ähnlichen Mail von einer Kollegin bekommen, die an Ärzte ohne Grenzen spendet, und von einer befreundeten Lehrerin, deren Klasse an der Päckchenaktion „Geschenk mit Herz“ teilnimmt.

    http://www.humedica.org/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s